Internationale Top Acts, wie die fünf charismatischen Opernsänger von Adoro, die X Factor-Finalisten Nica & Joe sowie der britische Kinderstar Malaki Paul sorgten bei der „B2B Diversity Night“ für Gänsehautfeeling. Die eigentlichen Stars des Abends waren sechs österreichische NGO-Organisationen mit ihren Diversity-Projekten. Das Sozialunternehmen R.U.S.Z wurde vom Galapublikum per SMS-Voting zum Siegerprojekt gewählt und erhielt von Ursula Simacek einen Förderscheck in Höhe von 10.000,- Euro.
 
Gelebte Diversität
„Mit ungarischen, italienischen und transsilvanischen Wurzeln bin ich ein typischer Österreicher und die personifizierte Diversity“, schmunzelte Laszlo Maleczky, Teil der Chartstürmer Adoro. „Ein Österreicher ist in sich ja Vielfalt genug, unser Integrationsprojekt besteht aber auch noch aus einem Sachsen, einem Berliner, einem Israeli und mir dem Inder. Die Musik ist unsere gemeinsame Sprache“. ergänzte der indischstämmige Band-Kollege Jandy Ganguly. Gemeinsam begeisterten die fünf charismatischen Opernstars die Gäste mit klassischen Remakes großer Hits und widmeten kurzerhand den Song „Vom selben Stern“ der Gastgeberin Ursula Simacek. „Ein großartiges Konzept“, streute Starbariton Clemens Unterreiner den Kollegen Rosen.
 
Zwei Musikgenres und zwei Nationalitäten vereint auch das kongeniale Duo Nica & Joe. Die X Factor-Finalisten von 2011 stimmten mit ihrer Interpretation des Eurovision-Siegertitels „Euphoria“ auf den Galaabend ein. „Wenn es Diversity nicht gäbe, wäre ich nicht hier“, brachte es der 32jährige New Yorker Joe auf den Punkt und applaudierte dem zehnjährigen Malaki Paul. Der bezaubernde Kinderstar hat schon bei der letzten Staffel von Britains Got Talent zu Tränen gerührt und sorgte bei der „B2B Diversity Night“ für Standing Ovations.

 

 


B2B Diversity Night Film


Gastgeberin Ursula Simacek resümierte zufrieden: „Die B2B Diversity Night ist der Scheinwerfer auf das Thema Diversity und soll auch andere Unternehmen motivieren, gesellschaftliche Verantwortung zu tragen. Diversity ist mir ein ganz persönliches Anliegen, denn wir haben über 7.000 Mitarbeiter, die mehr als 30 Sprachen sprechen. Diese Vielfalt und Fülle an unterschiedlichen Talenten machen unser Unternehmen erst erfolgreich.“
 
Weiters bei der B2B Diversity Night gesichtet: BM Rudolf Hundstorfer, Unternehmer Ali Rahimi, Ronald McDonald Kinderhilfe-Präsidentin Sonja Klima, Bundesministerin a.D. Maria Rauch-Kallat, Volksopern-Diva Melba Ramos, Bäckerei-Tycoon Kurt Mann, Hink Pasteten-Chef Peter Spak, Industriellen Vereinigung Wien-Präsident Wolfgang Hesoun, IBM-Generaldirektorin Tatjana Oppitz, DiTech-Gründerin Aleksandra Izdebska sowie Schauspielerin Konstanze Breitebner, die charmant durch den Abend führte.

 

Bildergalerie: leadersnet.at

 

Die aktuellsten Themen in der ÜbersichtArchiv