"We are all open-minded" ist das Motto des ersten Junior Diversity Days, der von der Maturaprojektgruppe  Nataša Marčeta, Julian Moreno, Sigrun Prenner und Nina Tenzer in Begleitung von Professorin MMag. Bettina Samhaber  in der Vienna Business School am Hammerlingplatz im 8. Wiener Gemeindebezirk auf die Beine gestellt wurde. 

Am 11. März fand die erfolgreiche Veranstaltung in der Vienna Business Schule statt, teilgenommen haben SchülerInnen, UnternehmerInnen und Diversity-Interessierte und VIPs aus der Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. 

Ein Highlight der Veranstaltung war die Rede des Integrationsbotschafters Michael Jayasekara, eines österreichischen Studenten mit sri-lankischen Wurzeln. In Auftrag von „Zusammen Österreich“ erzähle er seine eigene Geschichte und erleuchtete die Bedeutung von Diversität. Ein exzellenter  Vortrag der gehörlosen Autorin (Buch „Wasserhände“) und Gebärden sprechenden Patricia Resl  wurde in die Lautsprache übersetzt.

Ein weiterer Höhepunkt des Wirtschaftsforums war die prominent besetzte Podiumsdiskussion, in deren Rahmen wirtschaftliche, politische und wissenschaftliche Dimensionen von Diversity beleuchtet wurden, vor allem aber Vielfalt als Erfolgsfaktor. 

Das Projekt wurde für den Merkur Award der Wiener Kaufmannschaft (WKO) in der Kategorie "Best Innovative Project" nominiert. 

Konzeptionell wurde dieses Projekt vom Team der Vienna Business School Hammerlingplatz und SIMACEK ausgearbeitet. 

Dem Publikum konnte letztendlich aus erster Hand vermittelt werden was Diversity in der Wirtschaft bedeutet. 

Mehr dazu: Projekt JDD 

 

 

Die aktuellsten Themen in der ÜbersichtArchiv