Die Veranstaltung fand unter dem Motto „Be proud to be different“ statt und Alfons Haider konnte für die Modertion gewonnen werden. Es wurde unter anderem die Frage behandelt, ob die Gleichbehandlung von Menschen überhaupt möglich ist und Expertinnen wurden dazu befragt. Diese und einige weiter Fragen wurden dann in einzelnen Workshops von den SchülerInnen aufgearbeitet und sollen zum Nachdenken anregen. Mit der Hilfe von Sponsoren, wie SIMACEK, fand die Veranstaltung am 27.Februar in der Vienna Business School Hamerling Platz statt. Ziel der Aktion war es, dass die Schüler nach der Veranstaltung den Themen Inklusion und Vielfalt mit mehr Offenheit gegenüberstehen, und wir denken, dass dies sehr gut geglückt ist. Da das Thema Diversität jeden betrifft, sollen schon Kinder von klein auf lernen damit umzugehen. Aus diesem Grund veranstaltete eine weitere Maturaprojektgruppe der Vienna Business School am 17.März in der Hans-Radl Schule, Volks-, Haupt- und Sonderschule für körperbehinderte Kinder, den ersten Junior Diversity Day ON TOUR. Ziel des Events war der spielerische Abbau von Hemmungen zwischen Kindern mit unterschiedlichen Bedürfnissen. In Teams haben die SchülerInnen verschiedene Spielestationen absolviert, bei denen es um Koordination, Kooperation und Teamfähigkeit ging. Abschließend lässt sich sagen, dass der Junior Diversity Day und der Junior Diversity Day on Tour ein voller Erfolg war und dem Event im Jahr 2016 nichts im Wege steht.

Die aktuellsten Themen in der ÜbersichtArchiv